Horst Kappel


Horst Kappel, geb. 1954, studierte in Göttingen Rechtswissenschaften. Bereits während seines Studiums konzentrierte er sich auf das Gebiet des Arbeitsrechts und war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeitsrecht (Lehrstuhl Prof. Hansjörg Otto). Nach dem erfolgreichen Abschluß seines Jurastudiums im Oktober 1980 absolvierte er in Niedersachsen sein Referendariat, das er im November 1983 mit dem 2. Staatsexamen beendete.

1984 wurde Herr Rechtsanwalt Kappel als Rechtsanwalt bei dem Landgericht Frankfurt a. Main zugelassen. Dort war er in einer Kanzlei tätig, die sich schwerpunktmäßig mit Insolvenz- und Arbeitsrecht beschäftigte.

Herr Kappel machte sich Anfang 1985 selbständig und gründete in Osterode eine eigene Kanzlei mit den Schwerpunkten Zivil-, Arbeit- und Insolvenzrecht.

Bereits 1987/88 absolvierte er die Ausbildung zum Fachanwalt für Arbeitsrecht und wurde noch 1989 als Fachanwalt für Arbeitsrecht zugelassen.


1991 erfolgte die Gründung des Büros in Leipzig und Anfang 1992 der Zusammenschluß mit Herrn Rechtsanwalt Hoth und die Gründung der heutigen Sozietät Hoth & Kappel.

Seit 1992 ist Herr Rechtsanwalt Kappel auch am Oberlandesgericht Dresden zugelassen.

Im Büro Leipzig arbeitet Herr Rechtsanwalt Kappel weiterhin schwerpunktmäßig im Bereich Arbeitsrecht- und Zivilrecht, und zwar unter Einschluß des öffentlichen Dienstrechts und des Betriebsverfassungs- und Personalvertretungsrechts.

Herr Rechtsanwalt Kappel ist Mitglied des Deutschen Arbeitsgerichtsverbands e.V. als Vertreter der Fachanwaltschaft für Arbeitsrecht.

2004 wurde Herr Rechtsanwalt Kappel (ebenso wie Herr Rechtsanwalt und Notar Hoth) in der Focus-Anwaltsliste-Arbeitsrecht als einer von 150 Experten für Arbeitsrecht in Deutschland benannt (Focus 45/04). Er war bereits in den Vorjahren mehrfach aufgrund seiner Leistungen auf dem Gebiet des Arbeitsrechts durch die Zeitschrift Focus empfohlen worden.

 

 

zurück